Förderkreis Kultur Großkrotzenburg e.V.
Torsbyvägen 19, D-63538 Großkrotzenburg
 


Über uns

Der Förderkreis Kultur Großkrotzenburg e. V. wurde im Jahr 1997 durch die Initiative einiger engagierter Bürger der Gemeinde gegründet und besitzt Gemeinnützigkeitsstatus. Der Förderkreis Kultur bemüht sich Veranstaltungen und Ereignisse zu organisieren und durchzuführen, um kulturelle Darbietungen aller Art einem interessierten Publikum näher zu bringen. Daneben hat sich der Verein zum Ziel gesetzt Künstler oder Künstlergruppen zu fördern, die am Anfang ihres Weges stehen oder Amateurstatus haben. Über parteipolitische Grenzen hinweg versteht der Förderkreis Kultur seine Tätigkeit auch als "Öffentlichkeits-arbeit" für die Gemeinde.

Zum Programm gehören beispielsweise
  • Theateraufführungen
  • Kabarettabende
  • Musikveranstaltungen
  • Lesungen und
  • Ausstellungen.
Zur Zeit hat der Förderkreis Kultur rund 40 Mitglieder.
Unterstützt wird der Verein durch die Gemeinde Großkrotzenburg im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten und private Sponsoren.

Mit nur 12 EURO pro Jahr kann jeder Mitglied im Verein und somit Förderer des kulturellen Lebens in Großkrotzenburg werden.


 

Spielstätten/Aufführungsorte

Dem Förderkreis Kultur stehen als Spielstätten bzw. Aufführungsorte die folgenden kommunalen Einrichtungen zu Verfügung:

 
LIMES-FORUM / Bürgerhaus Großkrotzenburg


Für Innenansicht die Maus über das Bild bewegen


Im großen Saal des Bürgerhauses, Schulstrasse 7, sind maximal ca. 500 Sitzplätze verfügbar. Das Haus besitzt eine große Bühne, die üblichen Beleuchtungs - und Beschallungs-einrichtungen und ist somit für "Großveranstaltungen" geeignet. Ihm angeschlossen ist ein Restaurant mit guter nationaler und internationaler Küche. Der Restaurantbetreiber übernimmt auch die Bewirtung bei Veranstaltungen.


 
Ehemalige Synagoge


Für Innenansicht die Maus über das Bild bewegen


Wie viele andere jüdische Gotteshäuser wurde sie ein Opfer der Zerstörungen während der sogenannten Reichskristallnacht im November 1938. Nach einem mehrfachen Eigentums- und Nutzungswechsel nach dem 2. Weltkrieg beschloss die Gemeinde Grosskrotzenburg 1992 offiziell, das Gotteshaus unter der Bezeichnung "Ehemalige Synagoge" zu einer Gedenk - und Begegnungsstätte zu machen. Die ehemalige Synagoge liegt - fast versteckt - im alten Ortskern in der Steingasse 10. In ihr haben rund 100 Zuschauer Platz.


 
Freilichtbühne Römerkastell


Für Veranstaltungsbild die Maus über das Bild bewegen


Die Freilichtbühne liegt in der erhaltenen Nordwestecke des ehemaligen römischen Kastells am obergermanischen Limes. Aufgrund ihrer historischen Lage innerhalb des UNESCO Weltkulturerbes kommt der Anlage eine besondere Bedeutung als Spielstätte bzw. Aufführungsort zu.
Die Freilichtbühne des Römerkastells eignet sich naturgemäß in den Sommermonaten hervorragend als Aufführungsort für Theaterveranstaltungen und Konzerte jeder Art. Im Rund der Anlage im Ortskern, Breitestrasse, unweit des Mains und in unmittelbarer Nähe zur Kirche St. Laurentius und dem Museum gelegen, finden ca. 200 Zuschauer Platz.